G.P. Probst Verlag GmbH

In den Rauten 3

33165 Lichtenau / GERMANY


Tel.: +49 (0)5295 / 99 57 81 l Fax: +49 (0)5295 / 93 02 69

www.gp-probst.de
eMail: verlag(at)gp-probst.de



Die Behandlung traumabasierter Dissoziation - Steele, Boon, van der HartDrucken

Kathy Steele, Suzette Boon & Onno van der Hart

Die Behandlung traumabasierter Dissoziation

Eine praxisorientierte, integrative Vorgehensweise


Buch bestellen1. Auflage 2017  |  608 Seiten, Klappenbroschur  |  ISBN 978-3-944476-22-3  | 
48 EUR


Originaltitel: „Treating trauma-related dissociation
Aus dem Amerikanischen von Theo Kierdorf & Hildegard Höhr


 

„Dieses umfassende Lehrbuch von drei Meistern der klinischen Arbeit ist eine hochwillkommene Ergänzung der stark wachsenden Literatur über die Behandlung von Patienten, die extreme frühkindliche Traumata erlebt haben. Das Buch konzentriert sich sehr ruhig und stetig auf die Grundprinzipien der Arbeit mit dieser Klientel, die anhand von zahlreichen Fallbeispielen veranschaulicht wird, und bietet Klinikern, die mit den Herausforderungen dieser schweren, aber auch sehr lohnenden Arbeit ringen, kompetente Unterstützung.“ – Judith L. Herman


 

Therapeuten auf der ganzen Welt stellen ähnliche Fragen und kämpfen mit ähnlichen Problemen, wenn es um die Behandlung stark dissoziativer Patienten geht. Dieses Buch ist nicht nur aus zahllosen Sitzungen mit dissoziierenden Patienten, sondern auch aus vielen Supervisions- und Konsultationsgesprächen hervorgegangen, in denen Therapeuten ihre drängendsten Fragen sowie ihre Bedürfnisse und Schwächen zur Sprache bringen.

Das Buch gibt einen Überblick über die Neuropsychologie der Dissoziation als eine Nicht-Realisations-Störung und enthält außerdem Kapitel über Assessment, das Erstellen einer Prognose, die Entwicklung eines Fallkonzepts und eines Behandlungsplans sowie über die einzelnen Phasen einer solchen Behandlung und über ihre Ziele, wobei die zur Zeit anerkannt besten Verfahren die Basis bilden.

Die Autoren beschreiben weiterhin, worauf man im Rahmen einer komplexen Therapie zuerst fokussieren und wie man vorgehen sollte; wie man sowohl für die innere als auch für die äußere Sicherheit von Patienten sorgen kann, ohne den Fehler zu machen, sie „retten“ zu wollen; wie man systematisch mit dissoziierten Anteilen eines Patienten arbeitet, um statt die Dissoziation zu verstärken die Integration zu fördern; wie man sinnvolle Grenzen definiert und für deren Wahrung während der Behandlung sorgt; wie man, statt sich auf den Inhalt zu fixieren, auf den Prozeß fokussiert bleibt; wie man mitfühlend und gleichzeitig effektiv mit einer desorganisierten Bindung sowie mit Abhängigkeit vom Therapeuten umgeht; was man tun kann, wenn ein Patient wütend ist, sich chronisch schämt, vermeidet oder dem Therapeuten nicht vertraut; und wie man mitfühlend an Widerständen arbeitet, indem man sie als eine gemeinsame Schöpfung des Patienten und des Therapeuten versteht.

Die Beziehung des Therapeuten zum Patienten bildet das Rückgrat der Behandlung und ist eine wichtige therapeutische Intervention. Deshalb beschäftigt sich dieses Buch nicht nur mit besonders praxistauglichen und theoretisch fundierten Interventionen, nicht nur mit dem, was ein Therapeut tun und sagen sollte, sondern es mißt auch dem Charakter der Beziehung des Therapeuten zum Patienten große Bedeutung bei, wobei es innovative, von Mitgefühl geprägte und auf Zusammenarbeit zielende Ansätze thematisiert, die auf den neuesten Erkenntnissen der Bindungstheorie und der Evolutionspsychologie basieren.


 

Leserstimmen


„Es war kaum vorstellbar, wie diese drei Autoren ihren bisherigen Publikationen noch etwas wesentlich Neues hätten hinzufügen können. Und doch haben sie in ihrem neuen Buch nicht nur das geschafft, sondern die Behandlung dissoziativer Störungen in einer Weise kultiviert und perfektioniert, die kaum noch zu übertreffen sein wird. Alle, die mit dissoziierenden Patienten arbeiten, sollten dieses Buch nicht nur einmal, sondern immer wieder lesen.“ – Laura S. Brown

„Drei Experten, erfahrene Kliniker und Forscher, die in ihrem Fachbereich eine führende Rolle spielen, haben ihren riesigen Erfahrungsschatz und ihr Wissen vereint und auf dieser Grundlage eines der informativsten und umfassendsten Lehrbücher über die Behandlung komplexer Traumata und traumabasierter Dissoziation geschrieben, die ich jemals gelesen habe. … Das Buch sollte für alle Kliniker zur Pflichtlektüre erklärt werden, nicht nur für diejenigen, die das Phänomen der traumabedingten Dissoziation besser verstehen und behandeln können wollen, sondern ganz generell für alle therapeutischen Praktiker.“ – Roger M. Solomon

„Eine ausgezeichnete und dabei leicht verständliche Darstellung komplizierter theoretischer und klinischer Zusammenhänge ... Das Buch beschäftigt sich aber nicht nur mit Theorie und ihrer klinischen Umsetzung, sondern auch mit den Herausforderungen der therapeutischen Praxis. Die Zusammenstellung eines solchen Fundus an relevanten Erkenntnissen und Theorien der modernen Traumaforschung in einem einzigen Buch wird die Bemühungen vieler Psychotherapeuten unterstützen, die Lebenssituation ihrer Patienten zu verbessern.“ – Somatic Psychotherapy Today


 

Autorenporträt


KATHY STEELE, MN, CS, arbeitet in ihrer Privatpraxis, ist klinische Leiterin der Metropolitan Counseling Services, eines Ausbildungs- und Behandlungszentrums, und Mitglied der Fakultät der Emory University in Atlanta, Georgia. Sie war Präsidentin der International Society for the Study of Trauma and Dissociation (ISSTD) und wurde für ihre klinische und publizistische Arbeit mit verschiedenen Preisen geehrt. Kathy Steele hält Vorträge und leitet Kurse über chronische Traumata, Dissoziation und Bindung. Co-Autorin des Buches „Traumabedingte Dissoziation bewältigen“.

SUZETTE BOON, Ph.D., ist klinische Psychologin/Psychotherapeutin und arbeitet zur Zeit in ihrer Privatpraxis in Maarssen/Niederlande. Sie leitet Lehrveranstaltungen über die Diagnose und Behandlung dissoziativer Störungen in ganz Europa. Sie ist Mitbegründerin und frühere Präsidentin der European Society for Trauma and Dissociation (ESTD) und Hauptautorin des Buches „Traumabedingte Dissoziation bewältigen“. Suzette Boon hat für ihre Arbeit mehrere Preise erhalten.

ONNO VAN DER HART, Ph.D., Psychologe und Psychotherapeut, lebt in Amstelveen/Niederlande. Er ist em. Professor für die Psychopathologie chronischer Traumatisierungen an der Universität Utrecht. Er war Präsident der International Society for Traumatic Stress Studies (ISTSS). Für seine Arbeit wurde er durch mehrere Preise geehrt. Er ist Hauptautor des Buches „Das verfolgte Selbst“ und Co-Autor von „Traumabedingte Dissoziation bewältigen“.



 

Weitere Titel des Autors


1

2

3

4

5

 

und noch mehr!



 

----

 

 

Experten-Kontakte


Kathy Steele: www.kathy-steele.com/


Suzette Boon: www.suzetteboon.com/en/about-suzette/


Onno van der Hart: http://www.onnovdhart.nl/



 

Thematisch verwandte Titel



Emerson

Richard P. Kluft

Pacing in der Traumatherapie

Verarbeitung der traumatischen Erinnerungen bei dissoziativen Störungen
mit der Technik der Fraktionierten Abreaktion


» mehr erfahren



Scaer

Stephen W. Porges
Die Polyvagal-Theorie und die Suche nach Sicherheit
Traumabehandlung, soziales Engagement und Bindung
Gespräche und Reflexionen


» mehr erfahren



Mary Beth Williams & Soili Poijula PTBSMary Beth Williams & Soili Poijula
Das PTBS-Arbeitsbuch
Wirksame Techniken zur Überwindung von Symptomen traumatischer Belastung

» mehr erfahren




 

Buch bestellen

Sie erhalten unsere Bücher beim gutsortierten Fachbuchhandel oder können sie bei jeder anderen Buchhandlung bestellen.
Im Internet erhalten Sie „Die Behandlung traumabasierter Dissoziation“ von Kathy Steele, Suzette Boon & Onno van der Hart zum Beispiel bei
Amazon »
Lehmanns Media »

Oder – ganz bequem und unkompliziert! – Sie drucken unser für Sie vorbereitetes pdf-Bestellformular aus und faxen uns dieses ausgefüllt und unterschrieben zurück (Fax: +49 (0)5295 / 93 02 69).






 
Datenschutz AGB Impressum Kontakt